Ein Besuch an der Kölner Universität
Am 18.02.2020 durfte die Klasse 3c unter Leitung von Herrn Prämassing und
in Begleitung einer Mutter Gast an der Universität zu Köln sein. Im Rahmen
der KölnerKinderUni nahmen die Kinder voller Vorfreude an zwei Vorlesungen,
über deren Inhalt sie zuvor in der Klasse abgestimmt hatten, teil. Beide
Vorlesungen dauerten jeweils eine Stunde und fanden in den großen Hörsälen
des physikalischen und chemischen Instituts statt.
Gemeinsam mit vielen Schüler*innen anderer Schulen behandelte die erste
Vorlesung das Thema "Was bedeutet es, in Deutschland arm zu sein?" Nach
einer kurzen Erläuterung des Begriffes "Vorlesung" verstand
Dozent Dr. Steffen J. Roth aus dem Institut für Wirtschaftspolitik es äußerst
ansprechend, die Kinder mit Hilfe einer anschaulichen Powerpoint-Präsentation
für dieses sensible und komplexe Thema zu sensibilisieren. Nach einer kurzen
Frühstückspause wechselten die Kinder dann den Hörsaal und widmeten sich
der Chemie: "Die Luft und ihre Bestandteile (Gase)". Dr. Jörn Bruns nebst
Assistent*innen zog die Kinder schnell mit einigen spektakulären Experimenten
in den Bann. So wurde eine Banane beispielsweise in flüssigem Stickstoff
schockgefrostet und anschließend mit einem Hammer zerschlagen. Auch sehr
spannend war das Experiment, bei dem mit Hilfe einer Zigarre, zuvor getränkt
in flüssigem Sauerstoff, ein Blech entzwei geschnitten wurde, nachdem die Zigarre
entzündet worden war. Ein Besuch der KölnerKinderUni ist jedenfalls immer zu
empfehlen, zumal die Kinder auch privat Veranstaltungen besuchen und nach
zehn besuchten Veranstaltungen ein Kinder-Uni-Diplom erhalten können.
Mehr Infos finden Sie unter www.kinderuni.uni-koeln.de!
 
alt
 
alt
alt